Il Senso

Schlichte Weinbar im traditionell historischem Ensemble

Il Senso

Schlichte Weinbar im traditionell historischem Ensemble

Sie könnte sich auch in Weltstädten wie Berlin oder Madrid liegen, die Weinbar 'Il Senso', für die das Architektur- und Designunternehmen WILLL das gestalterische Gesamtkonzept von Architektur, Licht, Mobiliar, Fassade und Grafiklayout der Fassade verfasst hat. Tatsächlich befindet sie sich aber in der Waldviertler Kleinstadt Zwettl. Innenarchitekt Johann Will formulierte für die Bar in einer zeitgemäßen Architektursprache und fasste die Bar als einen kommunikativen Ort auf, der in einen Dialog mit der Außenwelt tritt. Eine Glasfassade hebt die Barriere zwischen Straße und Lokal, um so den Bar-Besuchern das Straßenbild und umgekehrt den Spaziergängern das Leben in der Bar als Schauspiel vorzuführen. Auf Firmenschilder im Straßenraum wurde verzichtet, da die Fassade mit transluzenten aufgedruckten Weingläsern für sich selbst spricht: Intensivierung durch Reduktion.

Den geradlinigen, strengen Grundriss bricht ein schlichter, leicht verdrehter Barkörper, der durch subtil gekippte Flächen interessante Blickpunkte für den Barbesucher, der sich im Raum bewegt, generiert. Unterschiedlich hohe Sitzflächen sorgen für eine gekonnte Zonierung und unterstützt durch schaltbare Lichtstimmungen wird damit auch eine Mehrfachnutzung als Bar und Café ermöglicht.

Text: ORTE Architekturnetzwerk